Sandra Hetzl

15. Juni 2019: Tigertattoos und Rosengärten. Sandra Hetzl und Oliver Kontny im Dialog über ihre Übersetzungen, BuchHafen, Berlin

Samstag, 15. Juni 2019 – 20 Uhr – Eintritt frei Buchhandlung BuchHafen, Okerstr. 1, Berlin-Neukölln Moderation: Nadine Püschel Eine arabische Erzählerin, deren Frauenfiguren nicht „zwischen Tradition und Moderne gefangen“ sind, sondern mit Tigertattoos gewappnet den Absurditäten eines Alltags trotzen, in dem nichts mehr alltäglich ist – und in dem eine teils surreale, teils popkulturelle Gegenwelt […]

22. April 2018: Süddeutsche Zeitung über Rasha Abbas „Eine Zusammenfassung von allem, was war“ und neue syrische Literaturen

„Bemerkenswert ist, wie Abbas die Vielfältigkeit der verschiedenen Fluchtgründe auffächert und dabei weibliche und männliche Erfahrungen gleichermaßen darstellt. … Abbas schreibt in kurzen Sätzen, manchmal mit alttestamentarischem Pathos, nur um dann ihre ästhetisiert davonschwebenden Leser schnell wieder auf den Boden zu bringen.“ Insa Wilke schaut in der Süddeutschen Zeitung auf die Vielfältigkeit und Modernität einer […]

18. April 2018: Deutschlandfunk Kultur über Rasha Abbas‘ neuen Erzählband „Eine Zusammenfassung von allem, was war“

Sigrid Brinkmann hat den neuen Band mit Erzählungen von Rasha Abbas Eine Zusammenfassung von allem, was war im Deutschlandfunk Kultur ausführlich vorgestellt. Das Grauen wird Sprache: 21 Kurzgeschichten versammelt der Band „Eine Zusammenfassung von allem, was war“ der in Deutschland lebenden Syrerin Rasha Abbas. Sie fängt darin die furchterregende Wirklichkeit ihres verlassenen Geburtslandes ein. „Was […]

14.-16. Januar 2016: Aboud Saeed, Sandra Hetzl, Nikola Richter bei LITERODROM II, Slowenien

Link zur Veranstaltung auf Facebook. The II. edition of LITERODROME, the International Festival for Developing Literary Practices. Focus: Migrational Spaces — the German Speaking Region. +++ Guests +++ Ricardo Domeneck (Brazil, Germany), Olga Grjasnowa (Azerbaijan, Germany), Sandra Hetzl (Germany, Lebanon), Matthias Nawrat (Poland, Germany), Robert Prosser (Austria), Nikola Richter (Germany), Aboud Saeed (Syria, Germany), Daniela […]

29. November 2015: Lesungen von Assaf Alassaf und Patras Bwansi, auf Deutsch, Arabisch und Englisch im Rahmen des Festivals „Falling in Love“, Kurt-Kurt, Berlin

Im Rahmen des Orbanism Festivals Falling in Love #fil15 für offene Kultur lesen Autorinnen und Autoren in zwei Sprachen aus ihren Texten, meist Arabisch und Deutsch Kurt-Kurt, Geburtshaus von Kurt Tucholsky, Lübecker Str. 13, 10559 Berlin Von 15 bis 16 Uhr liest Hammed Khamis aus seinem Blog http://seinsart-magazin.de/in-den-dschungel-von-calais-blog über das autonome Flüchtlingslager in Calais/FR. Die […]

26. November 2015: Berlin-Release mit Assaf Alassaf, Galerie des Instituts für Auslandsbeziehungen, Berlin

Wir freuen uns, dass wir die Galerie des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) als Partner für den Berlin-Release von Abu Jürgen. Mein Leben mit dem deutschen Botschafter gewinnen konnten. Der syrische Autor Assaf Alassaf und die Übersetzerin Sandra Hetzl werden die arabische Original und die deutsche Version lesen, das Gespräch moderiert Jenny Friedrich-Freksa (Chefredakteurin KULTURAUSTAUSCH). 26. […]

10. November 2015: Statusmeldungen aus Syrien, mit Sandra Hetzl, Assaf Alassaf, Aboud Saeed, Nikola Richter, Schauspiel Frankfurt

Der syrische Bürgerkrieg begann als Revolution, nun treibt der Krieg die Bevölkerung in alle Welt. Für die jungen syrischen Autoren Aboud Saeed und Assaf Alassaf ist er erschreckende Realität. Mit Gewitztheit, Sarkasmus und tiefer Tragik schaffen sie es, einen menschlicheren Blick auf die Absurditäten des Alltags in einem kriegsversehrten Land zu werfen. Auf Facebook schreibt […]

17. Oktober 2015: Refugee Talk mit Aboud Saeed, Sandra Hetzl, Faiz, Julia Tieke und Assaf Alassaf beim Munich Welcome Theater, Kammerspiele München

Munich Welcome Theatre Ein Konversionsprojekt zur Flüchtlingsthematik vom 16. bis 18. Oktober 12015 Zu Beginn der Intendanz von Matthias Lilienthal an den Münchner Kammerspielen im Herbst 2015 übernimmt das Theater eine aktive Patenschaft für ein Wohnprojekt für Flüchtlinge in der Münchner Innenstadt. Mit diesem Engagement ist die Vision verbunden, dass sich das gesamte Theater mit […]

1. Juni 2014: Lesung mit Aboud Saeed und Sandra Hetzl, Studio for Artistic Research, Düsseldorf

Lesung im Rahmen von Sandra Hetzls Ausstellung THE WORD’S EYES Studio for Artistic Research OPENING FR 23/05/2014 7pm 24.05. – 11.06.2014 IM RAHMEN DER AUSSTELLUNG ANOTHER PLACE / ANOTHER SPACE / TOGETHER IM TOOM-BAUMARKT OBERBILKER ALLEE 51 40233 DÜSSELDORF 2012 sammelte und übersetzte Sandra Hetzl die poetisch-anarchistischen Facebook-Statusmeldungen des in Nordsyrien lebenden Metallarbeiters Aboud Saeed. […]