Termine

22. November 2015: “Cloud Poesie – Dichtung für die vernetzte Gesellschaft” im Theaterdiscounter Berlin

Was passiert, wenn das Gedicht seine gedruckte Form verliert? Wenn es sich vom einsamen Schreibtisch aufmacht ins Mediale, Dialogische, zu anderen Künsten? Wie widerständig kann fluider Text sein? CLOUDPOESIE – Dichtung für die vernetzte Gesellschaft fragt nach den Möglichkeiten des digitalen Schreibens und Publizierens von Gedichten. Wie ist Poesie neu denkbar im permanenten Flow der […]

19. November 2015: mikrotext im Goethe Institut, Stockholm

Literatur in der digitalen Welt. Eine interkulturelle Perspektive Gespräch Goethe Institut Stockholm 19.11.2015, 18.30 Uhr Goethe-Institut Bryggargatan 12 A, Stockholm Sprache: Schwedisch und Deutsch (mit Übersetzung ins Schwedische) Eintritt frei (mit Voranmeldung) Mehr Infos zum Goethe Institut Stockholm und zur Veranstaltung Ein Gespräch zwischen den Autorinnen, Kritikerinnen und Verlegerinnen Nikola Richter (mikrotext, Berlin) und Lena […]

15. November 2015: Aboud Saeed liest bei der Matinee “Berliner Manuskripte”, Berliner Ensemble

Berliner Manuskripte Aboud Saeed liest am 15. November 2015 um 11 Uhr im Spiegelsaal des Berliner Ensembles im Rahmen der Vorstellung der Stipendiaten des Autorenstipendiums des Berliner Senats. Das Berliner Literaturstipendium ist eine der besten, weil direkten Förderungen neuer Literatur: 16 Schriftstellerinnen und Schriftsteller werden in jedem Jahr auf diese Art unterstützt und ausgezeichnet. Und […]

10. November 2015: Statusmeldungen aus Syrien, mit Sandra Hetzl, Assaf Alassaf, Aboud Saeed, Nikola Richter, Schauspiel Frankfurt

Der syrische Bürgerkrieg begann als Revolution, nun treibt der Krieg die Bevölkerung in alle Welt. Für die jungen syrischen Autoren Aboud Saeed und Assaf Alassaf ist er erschreckende Realität. Mit Gewitztheit, Sarkasmus und tiefer Tragik schaffen sie es, einen menschlicheren Blick auf die Absurditäten des Alltags in einem kriegsversehrten Land zu werfen. Auf Facebook schreibt […]

17. Oktober 2015: Refugee Talk mit Aboud Saeed, Sandra Hetzl, Faiz, Julia Tieke und Assaf Alassaf beim Munich Welcome Theater, Kammerspiele München

Munich Welcome Theatre Ein Konversionsprojekt zur Flüchtlingsthematik vom 16. bis 18. Oktober 12015 Zu Beginn der Intendanz von Matthias Lilienthal an den Münchner Kammerspielen im Herbst 2015 übernimmt das Theater eine aktive Patenschaft für ein Wohnprojekt für Flüchtlinge in der Münchner Innenstadt. Mit diesem Engagement ist die Vision verbunden, dass sich das gesamte Theater mit […]

26. September 2015: Gespräch mit Nikola Richter beim Nachwuchstreffen des Börsenvereins des deutschen Buchhandels

Der Klick zählt: Viral gehen mit Büchern Wie sieht eine gelungene Social-Media-Kampagne aus? Lässt sich viraler Erfolg vorausplanen? Und woran misst sich eine gefühlt “gut gelungene” Aktion? Für Print- und E-Book-Verlage, die z.B. mit Blogger-Aktionen ganz neue Leserkreise erschließen, ist Social-Media-Marketing längst fester Bestandteil der Verlagsarbeit. Aber auch Buchhandlungen nutzen ihre Onlinepräsenz immer intensiver – […]

19. Juni 2015: Aboud Saeed und Sebastian Christ bei der ELEKTRISCHEN LESENACHT im LCB mit CulturBooks, Frohmann, mikrotext, shelff

Die elektrische Lesenacht Die Verlage CulturBooks, Frohmann, mikrotext und shelff mit Autorinnen und Autoren zu Gast im Literarischen Colloquium in Berlin Eine lange Sommernacht mit digitaler Literatur am Wannsee. Am Freitag, 19. Juni 2015 stellen sich von 19 bis 23 Uhr die Verlage CulturBooks, Frohmann, mikrotext und shelff im Literarischen Colloquium Berlin (LCB) vor, mit […]

24. April 2015: Wie baut man schöne E-Books? Vortrag von Andrea Nienhaus, Pubkon Köln

Wie baut man schöne E-Books? Vortrag von Andrea Nienhaus: Kommunikationsdesignerin, u.a. E-Book-Herstellung und Cover für mikrotext In dieser Session soll es neben der technischen Machbarkeit einerseits auch um gestalterische Möglichkeiten eines epub-Formats gehen. Beides sind Anforderungen, mit denen sich HerstellerInnen/Produzenten von E-Books auseinandersetzen müssen. Ist das technische Handwerkszeug einmal gelernt, können auch gestalterische Möglichkeiten ausprobiert […]

12. März 2015: Diskussion mit mikrotext im ARD-Hörbuchforum, Leipziger Buchmesse

Halle 3, Stand C400: Im ARD-Hörbuchforum findet am 12. März 2015 von 14-15 Uhr als “Kulturpolitisches Forum” die Diskussion “Dichtung digital. Über Literaturen von morgen” statt, die auch als Sendung für den WRD mitgeschnitten wird (hier nachhören als Podcast). Darum geht’s: E-Book-First, E-Book-Only: Welche Auswirkungen hat digitales Publizieren für unsere Buchkultur? Mit Thomas Hettche, Stephan […]

26./27. November 2014: “Gedruckt war gestern”, mikrotext bei Seminar der Bundesakademie Wolfenbüttel

Gedruckt war gestern. Über Buchkultur im digitalen Zeitalter (dort auch das Gesamtprogramm als PDF) Bundesakademie Wolfenbüttel, Teilnahmegebühr (samt Unterbringung und Verpflegung: 120 Euro), Anmeldung bis 26. Oktober 2014 Die einen sagen: Papier ist geduldig. Die anderen sagen: Auch euch werden wir noch digitalisieren. Die einen sind schon seit Jahren mit E-Readern glücklich, und die anderen […]

14. September 2014: Lernen von Superprofilen auf Facebook, Aboud Saeed beim ilb Berlin

Aboud Saeed [Syrien] und Kai Wels [D]: Lernen von Superprofilen auf Facebook Moderation: Tobias Hülswitt 14.09.2014 19:30 Uhr NEXT LEVEL beim internationalen literaturfestival berlin, Haus der Berliner Festspiele, Schaperstr. 24, buehne-am-garten Der syrische Aboud Saeed, dessen Buch »Der klügste Mensch im Facebook« aus Facebook-Statusmeldungen besteht, die er während der ersten Phase des syrischen Bürgerkriegs geschrieben […]

15. Juli 2014: mikrotext und Sebastian Christ beim Literaturbüro Freiburg

DIGITALE VERLAGE, NEUE TEXTFORMEN: DAS PIONIERPROJEKT MIKROTEXT Podiumsdiskussion und Lesung innerhalb der Reihe Digitale Welten des Carl-Schurz-Hauses Die Buchbranche wird immer digitaler. Zeit für einen neuen Verlag, dachte die Bloggerin Nikola Richter Anfang 2013. Seitdem erscheinen in ihrem Berliner Startup mikrotext kurze Ebooks: short digital reading. „Kleine, teilweise auch experimentelle Texte, die man etwa auf […]

28. Juni 2014: mikrotext bei Berufspraxistagen Uni Essen

Die Berufspraxistage für Geisteswissenschaftlerinnen an der Universität Duisburg-Essen bieten Einblick in verschiedene Berufsfelder und zwar von Geisteswissenschaftlerinnen für Geisteswissenschaftlerinnen. Am 28. Juni gibt Nikola Richter einen Workshop von 10-14 Uhr “Verlegen im digitalen Zeitalter”. “2013 haben sich ein Dutzend digitale Verlage in Deutschland gegründet, mikrotext ist einer davon. Die Verlegerin Nikola Richter gibt einen Überblick […]

1. Juni 2014: Lesung mit Aboud Saeed und Sandra Hetzl, Studio for Artistic Research, Düsseldorf

Lesung im Rahmen von Sandra Hetzls Ausstellung THE WORD’S EYES Studio for Artistic Research OPENING FR 23/05/2014 7pm 24.05. – 11.06.2014 IM RAHMEN DER AUSSTELLUNG ANOTHER PLACE / ANOTHER SPACE / TOGETHER IM TOOM-BAUMARKT OBERBILKER ALLEE 51 40233 DÜSSELDORF 2012 sammelte und übersetzte Sandra Hetzl die poetisch-anarchistischen Facebook-Statusmeldungen des in Nordsyrien lebenden Metallarbeiters Aboud Saeed. […]

9. Mai 2014: Diskussion zu deutschsprachiger Gegenwartsliteratur mod. von Florian Kessler im Roten Salon, Berlin, 20 Uhr

Lesen: Ich wünschte, ich würde mich für Tennis interessieren (hier gehts zum Facebook-Event) Julia Eichhorn (Graf&Graf), Lars Claßen (Suhrkamp), Ijoma Mangold (Die Zeit) und Nikola Richter (mikrotext) im Gespräch. Moderation: Florian Kessler Dass der Literaturbetrieb die Literatur von heute formt, ist klar. Aber wie groß ist der Einfluss wirklich? Dieser Frage stellen sich am 9. […]

13. März 2014: Diskussion “Ist die deutschsprachige Literatur zu brav?”, Leipzig, DLL

Donnerstag, 13. März 20 Uhr Deutsches Literaturinstitut, Wächterstraße 34 Eintritt frei Ist die deutsche Gegenwartsliteratur langweilig? – Eine Gesprächsrunde zur Literaturdebatte Selten brachte ein einziger Zeitungsartikel den Literaturbetrieb so in Bewegung. In seiner Polemik „Lassen Sie mich durch, ich bin Arztsohn!“ (abgedruckt in DIE ZEIT 04/2014, originär geschrieben für eine Anthologie, die im Frühjahr 2014 […]

28. Februar 2014: “Der klügste Verlag auf Facebook” feiert Geburtstag in der Lettrétage

Vor einem Jahr startete der Berliner Digitalverlag mikrotext. Seitdem erscheinen vierteljährlich zwei Ebooks zu einem gemeinsamen Thema, zwischendurch die Spontanproduktionen namens “shots”. “Zeitgeist für 2,99”, “Ebooks zum Kaffeepreis” bezeichnete Holger Heimann (Börsenblatt) die Verlagsstrategie. Wer und was noch so dahinter steckt, erzählen Nikola Richter (Verlegerin) und Andrea Nienhaus (Cover, Printdesign, Kommunikationsberatung) bei der mikrotext-Geburtstagsfeier – […]