Presse

3. Februar 2016: „Die Realität einer Flucht.“ Fixpoetry über „Mein Akku ist gleich leer“

… Die Geschichte von Faiz zeigt die Realität einer Flucht, die durch Zahlen und Kapazitäten und Gesetze nicht ausgedrückt wird. Es sind die simplen Eindrücke und eine mitfühlende, zuweilen überforderte Julia Tieke, die die Dringlichkeit einer besseren Asylgesetzgebung zeigt. Faiz ist weder eine Zahl, noch „der arabische Mann“, denn beides sind europäische Phantasmen. Die Realität […]

Januar und Februar 2016: Assaf Alassaf erhält das „Weiße-Meer-Stipendium“ für bedrohte Autoren und Künstler aus dem Mittelmeerraum

Wir freuen uns sehr und gratulieren: Der syrische Autor Assaf Alassaf ist im Januar und Februar 2016 Stipendiat im Literarischen Colloquium Berlin. Assaf Alassaf erhält das Weiße-Meer-Stipendium für bedrohte Autoren und Künstler aus dem Mittelmeerraum, das die Allianz Kulturstiftung in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin und der Akademie Schloss Solitude vergibt. Unter den hier […]

28. Juli 2015: Innenansichten aus unserem Asylsystem – WDR5 über „Mein Name ist Bino“ und „Lebensgroßer Newsticker“

Simone Schlosser hat sich drei E-Books aus den Verlagen Frohmann und mikrotext genauer angeschaut, um über die Flüchtlingsthematik aus der Sicht der Literatur zu berichten. Den prägnanten Beitrag mit vielen O-Tönen und Zitaten der Autoren Michaela Maria Müller („Vor Lampedusa“), Aboud Saeed („Lebensgroßer Newsticker„) und Lydia Ziemke und Patras Bwansi („Mein Name ist Bino Byansi […]