Schreibszene Frankfurt (Hg.): Contemporary Gegenwart. Academic Booksprint

Wie schreibt sich Gegenwart in Literaturen ein? Diese digitale Tagungsdokumentation zu einer Frankfurter Konferenz über Gegenwartsbegriffe ist bei einem zweitägigen Booksprint entstanden. Sie liest sich als Begleittext oder fortlaufendes kollaboratives Notizbuch.

Produziert am 9./10. November, erschienen 10. November 2017
Original-E-Book
ca. 250 Seiten auf dem Smartphone, mit Texten von Yevgeniy Breyger, Moritz Klenk, Sonja Lewandowski, Nikola Richter und einem Vorwort von Andreas Bülhoff und Miriam Zeh
ISBN 978-3-944543-64-2

Auch erhältlich bei:
Amazon beam Buchhandel.de Buecher.de Google Play Hugendubel iTunes Kobo Thalia Weltbild und im Buchhandel.

Kostenloser Download:

EPUB

PDF

MOBI

 

Inhalt

Einen Schreib- und Publikationsprozess live inszenieren. Einen Gegenwarts-Book-Sprint. Parallel zu der internationalen Konferenz Was ist die Gegenwart der Gegenwartsliteratur?, organisiert vom Kolleg Schreibszene Frankfurt, wurden parallel entstehende Mitschriften, Kurzessays, Live-Poems, Feldnotizen, Fotos in ein E-Book aufgenommen. Der Produktionsprozess war auf einem Rechner für alle Anwesenden einsehbar und wurde als Work in Progress auf der Tagung mit Kurzlesungen vorgestellt. Der Status Quo als Experiment.

ignore my poor group
same guy on the internet said
ignore the booksprint
officially ignore the downloads
and all the practices of academic conferences and
i would like to apologize for my poor english
my name is member of the academic program
please kindly ignore our guests
you are all invited to capital letters only
in the network you are all free please
use the group chat – it’s up to you
be aware of ignoring the room you are in
you will be somehow integrated in our acting
we apologize for urgent questions
(Yevgeniy Breyger)

Das Booksprint-Setting: Nikola Richter, Sonja Lewandowski, Moritz Klenk, Yevgeniy Breyger.

Die Autoren

Sonja Lewandowski (Doktorandin aus Bonn), Moritz Klenk (Kulturwissenschaftler und Podcaster aus Bern), Yevgeniy Breyger (Lyriker aus Frankfurt).


Comments are closed.