22. August 2017: Käthe Kruse zu Gast bei Radio Bremen „Zwei nach eins“

Käthe Kruse erzählt in einem Interview auf Radio Bremen von Berlin in den 1980ern. Hier finden sich Auszüge aus dem einstündigen Interview, hier haben wir einige ausgewählt:

„Wir hatten Zeit, wir hatten Energie, wir hatten Visionen!“, sagt Käthe Kruse, die Anfang 1982 mit 23 Jahren aus dem ländlichen Westfalen nach Berlin kam. „Das Berlin der Achtziger Jahre war was ganz Besonderes – also weltweit. Das war eine Insel, eine städtische Insel, das war natürlich großartig.“ Und: „Aber ansonsten war es ja ein wahnsinnig reiches Leben, aus dem man ja Jahrhunderte im Grunde schöpfen kann. Und auch, was ich alles gelernt habe, dass ist ja unglaublich. Also nicht nur an Handwerklichem, auch an Sozialem, an Zwischenmenschlichem, an Toleranz – weil, ohne Toleranz ist das überhaupt nicht möglich gewesen in so Häusern zu leben mit 40 Erwachsenen.“


Comments are closed.