1. Juli 2016: Axel Rühle nennt Stefanie Sargnagel eine der mutigsten Stimmen Österreichs in der Süddeutschen Zeitung

Sie kann ein ganzes Soziotop in einem Witz zusammenfassen: „Hören die Ethnologiestudenten in Gambia Hansi Hinterseer auf ihren Parties?“ … Noch besser als die Callcenter-Postings sind dann aber die Refugee McMoments, der zweite Teil des Büchleins, in dem sie die Wochen im Sommer 2015 mitstenografiert, als die Flüchtlinge plötzlich in Ungarn nicht mehr weiterkommen und sie zur Schleuserin, Packerin, Aktivistin wird, sich selbst vor lauter Engagement kaum wiedererkennt, aber genau weiß, es geht gar nicht anders. (Übrigens kann man an dieser Stelle ruhig mal dazusagen, dass Sargnagel eine der mutigsten Stimmen in Österreich ist …)

Hier ist der komplette Text zu lesen.


Comments are closed.